Aktuelle Informationen und Angebote

Mein Jahr 2017

Die Führung einer Kanzlei ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe. Eine noch größere Verantwortung tragen Sie jedoch für sich selbst. Wichtig ist nämlich nicht ausschließlich, die Kanzlei auf Kurs zu halten, sondern gleichzeitig Ihre persönlichen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren.

Deshalb ist es entscheidend, dass Sie jetzt zu Beginn des Jahres eine klare Vorstellung von dem entwickeln, was Sie erreichen wollen. Bereiten Sie sich bitte SCHRIFTLICH auf das Jahr 2017 vor, und setzen Sie sich dabei die folgenden Schwerpunkte:

  1. Fundament:
    Worauf kann ich aufbauen?
  2. Qualitative Ziele:
    Wo will ich hin?
  3. Mauern:
    Welche praktischen Hindernisse und emotionalen Hürden sind zu überwinden?
  4. Welche konkreten Ergebnisse möchte ich erreichen?
  5. Was unternehme ich, um auf dem Weg zu meinen Zielen voranzukommen?

Fazit:
Schöpfen Sie Ihren eigenen Einflussbereich aus, indem Sie das Jahr 2017 schriftlich planen.

Selbst im Fokus

Warum ist es gerade als selbstständiger Steuerberater wichtig, sich die Zeit zu nehmen, den Fokus bewusst auf sich selbst zu legen? Steht man als Chef und Freiberufler nicht automatisch im Fokus?

Das ist mit Sicherheit der Fall. Man steht im Fokus der Mitarbeiter, der Mandanten und des Finanzamts mit seinen Fristen. Zusätzlich gibt es im Arbeitsalltag jede Menge Durchführungs­aufgaben, die einfach erledigt werden müssen. Außerdem möchten Familie, Freunde und Freizeitaktivitäten auch ausreichend Raum bekommen. All das unter einen Hut zu bekommen, ist jeden Tag aufs Neue eine Herausforderung und die Gefahr, dass die eigenen Wünsche und Ziele zu kurz kommen, ist sehr groß.

Tatsächlich sind wir als Freiberufler also nicht automatisch freier und selbstbestimmter, sondern geraten sogar leichter in eine Fremdbestimmung aus Aufgaben und Verpflichtungen. Schließlich tragen wir am Ende als Chef die Verantwortung für alles, was in der Kanzlei passiert oder eben unerledigt bleibt. Und gerade deshalb ist es so entscheidend, sich und das eigene Wohlergehen genauso verantwortungs­bewusst in den Fokus zu setzen wie unsere alltäglichen Pflichten.

Motivierte Mitarbeiter

Als Kanzleichef sind Sie darauf angewiesen, dass die Mitarbeiter auf den jeweiligen Arbeitsplätzen ihre Kenntnisse und Fähigkeiten bestmöglich abrufen können. Im routinierten Ablauf des Arbeitsalltages gelingt es häufig nicht, die Effektivität zu steigern oder kreative Ideen zu entwickeln. Deshalb hat es sich bewährt, dafür spezielle Termine anzusetzen, um an der gezielten Weiterentwicklung der Kanzlei zu arbeiten.

Wichtig dabei ist, sich konkrete Themen vorzunehmen, z.B. Planung der Jahresabschlüsse, Effektivität im Lohnbereich, Umgang mit schwierigen Mandanten in der Fibu, interne Fortbildung der Mitarbeiter etc.

Aktivierende Fragen helfen, die Themen strukturiert aufzuarbeiten. Für die „Planung der Jahresabschlüsse“ könnte das folgendermaßen aussehen:

  1. Wertschätzung anhand konkreter Beispiele:
    Was gelingt uns gut? Womit bin ich zufrieden?
  2. Weiterentwicklung:
    Was ist unser Ziel? Welche Abweichungen von unseren Zielvorstellungen gibt es?
  3. Maßnahmen:
    Wie gelingt es uns, die Planung der Jahresabschlüsse zu verbessern?

Fazit:
Nehmen Sie sich regelmäßig Zeit, außerhalb der Alltagsroutine an der Weiterentwicklung zu arbeiten. Beziehen Sie dabei jeweils die Mitarbeiter in den einzelnen Leistungsbereichen ein. Dies wirkt sehr motivierend und Sie nutzen gezielt die Potenziale Ihrer Mitarbeiter.

<<   <   2   3   4   >   >>  
Wohner Coaching - Logo
Empfangsbereich Räumlichkeiten Außenansicht Büroräume Räumlichkeiten Räumlichkeiten
0911 / 48 643 671